Kredit für Fernstudium – Kosten eines Fernstudiums

Um heutzutage auf dem sich verändernden Arbeitsmarkt Schritt halten zu können, entscheiden sich viele für ein Fernstudium. Die Zahl der Anbieter ist groß – leider variieren auch die Kosten dementsprechend. In der Regel sind private Anbieter deutlich teurer als staatliche Fernstudiengänge. Die Studiengebühren setzen sich meist aus einer monatlichen Grundgebühr bzw. Gebühr für die einzelnen Module zusammen und zusätzlichen Kosten für Präsenzveranstaltungen, Seminare und Prüfungen. Auch eventuelle Fahrt- und Übernachtungskosten für ein Fernstudium sollten nicht vergessen werden.

Im allgemeinen bietet es sich an, einen sogenannten Bildungskredit zu beantragen. Die Höhe dieses Kredites ist je nach Alter abhängig vom elterlichen Verdienst bzw. Vermögen oder dem eigenen Einkommen. Als Altersgrenze gilt das 36. Lebensjahr bzw. das Ende des zwölften Hochschulsemesters. Der Antrag muss beim Bundesverwaltungsamt gestellt werden, wobei eine maximaler Kredit von 7.200,– Euro möglich ist.

Auch gibt es einige Banken, die sich speziell auf Studienkredite für ein Fernstudium spezialisiert haben. Im Internet kann ein kostenloser Vergleich der jeweiligen Konditionen dieser Banken angestellt werden. Natürlich können Sie auch bei Ihrer Hausbank einen normalen Kredit anfragen – der Nachteil ist hierbei jedoch, dass die Rückzahlung in der Regel sofort beginnt, während beim Bildungskredit bzw. einem Studienkredit die Rückzahlung erst nach Ende des Studiums beginnt.

Kredit für Fernstudium – Ausbildungs- und Studienkredite

Wenn Sie sich über ein Fernstudium weiterbilden möchten, dann sind die Kosten nicht unerheblich. Dabei müssen Sie neben dem Job noch jede Menge Zeit für das Fernstudium verwenden. Das kann für viele sowohl wirtschaftlich, als auch privat eine sehr anstrengende Zeit bedeuten.

Denn die Gebühren, die so ein Fernstudium monatlich von seinen Studierenden abverlangt, können das Haushaltsetat sicherlich oft sprengen. Hier ist der Studierende des Fernstudiums gut beraten, sich mit den Agenturen für Arbeit in Verbindung zu setzen.

Oft geben die Agenturen den Studierenden einen zinslosen Kredit, der erst nach dem Studium zurück gezahlt werden muss. Denn beim Fernstudium ist es nicht so, wie beim Vollzeitstudium, dass ein Anspruch auf BaföG oder sogar ein Stipendium besteht. Leider gibt es den nur beim Erststudium und das auch nur im Vollzeitstudium.

Deshalb haben viele Banken dieses Problem erkannt und bieten den Fernstudierenden die Möglichkeit einen Kredit aufzunehmen, der kostengünstig zurück gezahlt werden kann. Zudem hat der Student die Möglichkeit, die Kosten steuerlich als Fortbildungskosten abzusetzen. Selbst Fahrtkosten zu Seminaren können hier mit darunter fallen. Wichtig ist, dass der Student alle Belege gut aufbewahrt und diese dann im Original beim zuständigen Finanzamt vorlegen kann. So können Sie mit einem Kredit, trotz ihres Berufes ganz beruhigt doch noch studieren und zum beruflichen Erfolg gelangen.

Kredit für Fernstudium-Kosten, Karriere und Verdienstmöglichkeiten

Kredit für ein Fernstudium

Ein Fernstudium gehört nicht zu den günstigsten Weiterbildungsmaßnahmen. Abschrecken lassen, sollten Sie sich dennoch trotzdem nicht. Wie auch bei einem Präsenzstudium, ist es möglich, sich für die Dauer des Studiums einen Kredit geben zu lassen. Hier muss allerdings zunächst zwischen zwei wesentlichen Unterschieden abgewogen werden. Wollen Sie berufsbegleitend oder in Vollzeit ein Fernstudium absolvieren?
Studienkrediete werden generell häufiger an Vollzeitstudierende vergeben, da für die Banken bei Teilzeitstudierenden aufgrund der Verdienstmöglichkeiten im parallelen Job oftmals kein Argument dafür besteht. Sollte Sie doch einen gewähren, dann in der Regel keinen, der erst nach Studienende gezahlt, sondern parallel zum Studium abgeleistet wird.

Welche Kosten können bzw. müssen Sie im Fernstudium erwarten?
Nun, das hängt von der jeweiligen Fernhochschule ab. In der Regel setzen sich die zu zahlenden Beträge aus Semesterbeitrag (Asta etc.), Studiengebühren und Kosten für das zugeschickte Vorlesungsmaterial/die Module zusammen. Im besten Fall kostet ein Bachelor-Studium mit Abschluss zwischen 1400 und 2500, ein komplettes Studiumm bis zum Master in diesem Fall 2000-4000 Euro. Hierbei ist fraglich, ob Teilzeitstudierende mit festem Einkommen für einen solchen relativ geringen Betrag einen Kredit erhalten.

Karriere
Je nachdem, ob sie bereits ein Studium hinter sich haben oder ganz von vorne anfingen. So unterschiedlich sind auch Ihre Karriere-Aussichten. Wer ohnehin schon mit Rückenwind ind Richtung Führungsetage gefahren ist, der wird dort mit einem dem entsprechenden Studienabschluss auch ganz sicher landen. Für alle anderen gelten die gleichen Chancen und Möglichkeiten wie für alle anderen Studienabsolventen. Stark abhängig ist das in diesem Fall von der Branche, ob Maschinenbau, Literatur, Wirtschaft, etc.

Verdienstmöglichkeiten
Beispiele für Einstiegsgehälter im Bereich Wirtschaft und Maschinenbau liegen bei 3 000 Euro nach dem Studium für Absolventen mit geringer Berufserfahrung bis gar keiner.